Biografie von Kent Haruf

Romane, die aus seiner Feder entsprungen sind, wurden von seiner Leserschaft frenetisch gefeiert: Der amerikanische Schriftsteller Kent Haruf kam im Jahr 1943 als Sohn eines Pfarrers in Colorado zur Welt. Aufgrund des Berufs seines Vaters, der seine Predigten in verschiedenen Gemeinden und StĂ€dten hielt, zog die Familie hĂ€ufig ratlos umher. Doch auch wenn es fĂŒr Harut dadurch schwer war, sich ein eigenes Leben aufzubauen, hatte das stĂ€ndige Umziehen auch seine Vorteile. Er verbrachte viel Zeit in lĂ€ndlichen Gegenden und ließ sich schon damals fĂŒr die Handlungsorte in seinen spĂ€teren BĂŒchern inspirieren.

Schon als kleiner Junge schlug sein Herz fĂŒr BĂŒcher. Daher kostete es ihm kaum Überlegungen nach der Schulzeit ein Literatur-Studium zu beginnen. Nach einem erfolgreichen Abschluss, verschlug es ihn in die TĂŒrkei, wo er begann als Englischlehrer tĂ€tig zu werden und selbst BĂŒcher zu schreiben.

Nach zwei Jahren zog er dann zurĂŒck in seine Heimat und absolvierte ein weiteres Master-Studium, das ihn spĂ€ter eine Anstellung als Dozent an der Nebraska Wesleyan University ermöglichte. Neben dem Lehren fand er Haruf ausreichend Zeit, um weiterhin Geschichten zu verfassen. Positive Resonanz fĂŒr seine schriftstellerische Arbeit bekam erstmals durch die Veröffentlichung einer Kurzgeschichte namens “Puerto del Sol”. Das erfreuliche Feedback gab ihm einen weiteren Motivationsschub, was ihn schließlich dazu brachte, einen ersten Roman zu schreiben: So kam es, dass sein erstes Buch “Ties That Bind” – das leider nie in die deutsche Sprache ĂŒbersetzt wurde – 1984 erschien.

 

Bestseller Nr. 1 Kostbare Tage
Bestseller Nr. 2 Lied der Weite (detebe)
Bestseller Nr. 3 Unsere Seelen bei Nacht (detebe)
Bestseller Nr. 4 Ein Sohn der Stadt (Ein Holt Roman)
Bestseller Nr. 5 Abendrot

Zu den BĂŒchern von Kent Haruf

Neu erschienen

Unsere Seelen bei Nacht (2020)
Abendrot (2021)
Lied der Weite (2020)

Beliebte BĂŒcher

Unsere Seelen bei Nacht (2018)
Lied der Weite (2018)
Kostbare Tage (2020)
Abendrot (2019)
FlĂŒchtiges GlĂŒck (2020)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Kent Haruf zugesagt?

+1
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Kent Haruf in richtiger Reihenfolge

Mein Lesetipp: Lied der Weite

Als die siebzehnjĂ€hrige Victoria plötzlich schwanger wird, wird sie von ihrer Mutter vor die TĂŒr gesetzt. Doch ihre Lehrerin Maggie nimmt sich dem MĂ€dchen an und verschafft ihr eine Unterkunft bei zwei alten ViehzĂŒchtern. Die GebrĂŒder McPheron nehmen das MĂ€dchen bei sich auf und sorgen so fĂŒr eine VerĂ€nderung unterschiedlicher Leben.

Durch den Akt der NĂ€chstenliebe verĂ€ndern sich nicht nur die unverheirateten ViehzĂŒchter, sondern auch das Leben der Menschen in der amerikanischen Provinz.

In seinem Roman Lied der Weite schafft der Autor Kent Haruf zwei parallel verlaufende Geschichten voller GĂŒte und Zuversicht, die sich direkt in das Herz der Leser einbrennen und lange nachwirken wird.

Lied der Weite (Ein Holt Roman 2)*
Haruf, Kent (Autor)
10,99 EUR

Choral der Weite – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge

 Die Buchserie “Choral der Weite”  startete mit dem Roman “FlĂŒchtiges GlĂŒck” im Jahr 1999, der im Nachfolgenden genauer beschrieben wird: Victoria ist 17 Jahre alt, bekommt ein Kind und wird von ihrer Mutter rausgeschmissen. Plötzlich kann ihre eigene Lehrerin Maggie zwei ViehzĂŒchter ĂŒberreden, dass sie dem MĂ€dchen und ihrem Baby ein Zuhause bieten. Ein erst unfreiwilliger Akt der GĂŒte, der das Leben von gleich sieben Personen in der beschaulichen Stadt Holt in Colorado in ganz andere Bahnen lenken wird..

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Kent Haruf, 3 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2013

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ