Alle BĂŒcher von Lea Schmidbauer in chronologischer Reihenfolge

Biografie von Lea Schmidbauer

Großartige JugendbĂŒcher. Lea Schmidbauer kam 1971 als Tochter des Psychologen Wolfang Schmidbauer in Starnberg zur Welt und absolvierte ein Hochschulstudium fĂŒr Fernsehen und Film, nachdem sie sich zuvor ein paar Semester mit der Amerikanistik rumgeschlagen hatte. Derzeit arbeitet und wohnt die Autorin in MĂŒnchen.

Dass Schmidbauers schriftstellerische Karriere von großem Erfolgen geprĂ€gt ist, ist lĂ€ngst kein Geheimnis: Als Autorin machte sie sich vor allem mit den Ostwind-Romanen einen großen Namen. Mehr ĂŒber ihre Arbeit im Nachfolgenden.

 

Alle Werke von Martha Grimes in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Emma Graham

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martha Grimes, 4 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2011

 

Reihenfolge der Buchserie: Inspektor Jury

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martha Grimes, 25 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

 

Andi Oliver – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martha Grimes, 2 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2008

Andere Werke von Martha Grimes in Reihenfolge sortiert

Zur Literatur von Lea Schmidbauer

Lea Schmidbauer schreibt neben DrehbĂŒchern erfolgreiche JugendbĂŒcher. Bekannt wurde sie mit dem Drehbuch fĂŒr die Komödie „Groupies bleiben nicht zum FrĂŒhstĂŒck“, die sehr erfolgreich in den deutschen Kinos zu sehen war. In der Geschichte verliebt sich die junge Lila nach einem Austauschjahr in den USA in einen SĂ€nger einer Berliner Rockband, ohne zu wissen, wer er ist. Die romantische Komödie zeigte das großartige Talent der Autorin. 

Sehr beliebt ist ebenfalls die „Ostwind-Reihe“, deren Romane verfilmt wurden und allesamt den Sprung auf die Bestsellerlisten schafften. Die Teile zwei und drei der Serie schrieb sie noch mit Kristina Magdalena Henn zusammen. Der erste Band der Serie, gleichzeitig das Buch zum Film, wurde von Carola Wimmer verfasste. Ab Band ist Schmidbauer die alleinige Urheberin der Romane. 

Im Mittelpunkt der Geschichten steht das Pferd Ostwind, das auf einem fiktiven Gut in Kaltenbach lebt. Ostwind stammt von dem ebenfalls fiktiven legendĂ€ren Pferd Halla ab, das bei einem Reitturnier in den 1960er-Jahren seinen schwerverletzten Reiter allein durch den Parcours trug und das Turnier so gewann. Die Protagonistin Mika lernt auf den Pferdehof ihrer Großmutter Ostwind kennen. Weil der Hengst als gefĂ€hrlich und nicht beherrschbar gilt, will die Großmutter das Tier eigentlich verkaufen. Doch Mika ist fasziniert und lernt, dank des Reittrainers Kaan, das Reiten auf dem außergewöhnlichen Pferd. 

Der Schreibstil von Schmidbauer zeichnet sich durch große Genauigkeit aus. Die Autorin beschreibt Figuren, mit denen sich die jungen Leserinnen und Leser identifizieren können und kreiert spannende Konflikte. Mit vielen Emotionen und einer bildhaften Sprache fesseln die BĂŒcher von der ersten bis zur letzte Seite.

 

Neu erschienen

Der große Orkan (2020)

Beliebte BĂŒcher

RĂŒckkehr nach Kaltenbach (2016)
Aufbruch nach Ora (2015)
Auf der Suche nach Morgen (2016)
Aris Ankunft (2017)
Der große Orkan (2018)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Lea Schmidbauer zugesagt? Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

 

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ