Biografie von Lois McMaster Bujold

Buchautorin Lois McMaster Bujold wurde 1949 geboren. Sie kam in Ohio zur Welt und besuchte dort auch die UniversitĂ€t. Ihre Liebe fĂŒr die Literatur entflammte bereits in jungen Jahren. Schon in ihrer Studienzeit war sie Mitglied einer Sci-Fi-Fangemeinschaft. Erste Schreiberfahrungen sammelte Bujold im Jahr 1982, wobei es noch etwas dauern sollte, bis sie ihren literarischen Durchbruch feierte. Die gefeierte GeschichtenerzĂ€hlerin ist Mutter mehrere Kinder und lebt heute in Minnesota.

 

Alle Werke von Lois McMaster Bujold in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Barrayar

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Lois McMaster Bujold, 18 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2016

 

Chalion – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Lois McMaster Bujold, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2005

Zur Literatur von Lois McMaster Bujold

Lois McMaster Bujold schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane. Ihr erfolgreichstes Werk ist die „Vorkosigan-Saga“, die rund tausend Jahre in der Zukunft spielt. Hier sind die Galaxien durch Wurmlöcher miteinander verbunden. Neben humorvollen Space Opera-Szenen finden sich auch viele Elemente des Military-SF mit großen Schlachten, Kriegen und Intrigen wieder. 

Hauptfigur ist Miles Vorkosigan, ein interstellarer Spion und Söldner-Admiral. Doch er ist ein sehr ungewöhnlicher Held. Denn durch einen Anschlag auf seine Mutter, wĂ€hrend sie mit ihm schwanger war, ist er kleinwĂŒchsig und mit spröden Knochen auf die Welt gekommen. Kritiker glauben, dass er das Vorbild fĂŒr die Figur des Tyrion Lannister von George R.R. Martin war. In den Romanen beweist er immer wieder seine Intelligenz und seinen Mut und kĂ€mpft gegen sinnlose Gewalt, Dummheit und Vorurteile an. Bujold kreierte Miles, nachdem sie jahrelang in einer Apotheke gearbeitet hatte und dort viele Patienten mit ihren Eigenheiten beobachten konnte. 

Zentrales Thema sind hĂ€ufig die Liebesbeziehungen der Figuren, wobei auch Homosexuelle und die Liebe zwischen genmanipulierten Menschen eine Rolle spielen. Die Struktur der Reihe ist der „Horatio Hornblower-Serie“ nachempfunden, bei der ebenfalls das Leben einer einzigen Figur dokumentiert wird. Die vielen verschiedenen Gesellschaftsformen, die Bujold in den Geschichten beschreibt, sind oft realen gegenwĂ€rtigen VerhĂ€ltnissen nachempfunden.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Cordelias Ehre (2004)
Der Junge Miles (1982)
Die Klingen des Lichts (2007)
GefÀhrliche Missionen (2005)
Der Botschafter (2005)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Lois McMaster Bujold zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.