Die BĂŒcher von Martin Suter in chronologischer Reihenfolge

Biografie von Martin Suter

Der aus der Schweiz stammende Autor, Martin Suter, kam im Februar 1948 als Sohn eines Ingenieurs zur Welt. Er absolvierte eine Ausbildung zum Werbetexter und wurde bereits im Alter von 26 Jahren Creative Director bei der Kreativagentur GGK. Bevor er 1991 das erste Mal als Schriftsteller aktiv wurde, rief er seine eigene Werbeagentur ins Leben.

In den Anfangsjahren seiner Autorenkarriere schrieb Suter vor allem Kolumnen, von denen einige so beliebt waren, dass sie spĂ€ter als BĂŒcher gedruckt wurden. Als Romanschreiber gelang ihm mit dem 1997 erschienen Werk “Small World” der Durchbruch. Neben seiner AutorentĂ€tigkeit verfasst der erfolgreiche Schriftsteller auch Liedtexte und TheaterstĂŒcke. Heute lebt mit seiner Familie abwechselnd in Guatemala und Spanien.

 

Alle Werke von Martin Suterr in richtiger Reihenfolge

Geri Weibel – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martin Suter, 2 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2002

Business Class – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martin Suter, 11 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2016

Allmen – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Martin Suter, 6 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Andere Werke von Martin Suter

Zur Literatur von Martin Suter

Martin Suter verbindet in seinen Romanen gesellschafts- und medizinkritische Themen mit einer kriminologischen Handlung. Oft steht diese aber nur im Hintergrund, wie auch in dem bereits erwĂ€hnten Buch „Small World“. 

Großer Beliebtheit erfreuen sich vor allem Kriminalgeschichten um den Hochstapler Allmen, der  sich auf die Wiederbeschaffung gestohlener Kunst spezialisiert hat. 

Zu den literarischen Vorbildern von Suter gehören Karl May und E.T.A. Hoffmann, von letzterem schaute er sich ab, wie man Spannung erzeugen kann. So passiert nie etwas in seinen Geschichten, wenn die Leserinnen und Leser gerade damit rechnen, sondern vor allem dann, wenn keiner darauf gefasst ist.

In seiner Zeit als Kolumnenschreiber lernte er, interessante Dialoge zu schreiben, was heute deutlich in seinen Romanen zum Ausdruck kommt. Bevor Suter ein Buch verfasst, ĂŒberlegt er sich die Handlung vom Anfang bis zum Ende. Alle seine Ideen werden auf elektronischen Karteikarten notiert, denn nur so kann er die Handlung schieben und ziehen, erklĂ€rt der Autor. Die Geschichte unterteilt er in seinen Gedanken in einzelne Szenen, in die er dann RĂŒckblenden, Dialoge und SchauplĂ€tze packt.

Neu erschienen

Alle sind so ernst geworden (2020)
Der Koch (2020)

Beliebte BĂŒcher

Die dunkle Seite des Mondes (2001)
Small World (2014)
Der Koch (2011)
Ein perfekter Freund (2003)
Lila, Lila (2009)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Martin Suter zugesagt?

 

MenĂŒ