Biografie von Michael Ende

Einer der bekanntesten und erfolgreichsten Autoren deutschsprachiger JugendbĂŒcher war Michael Ende, der 1929 in Garmisch das Licht der Welt erblickte. 

Ende verbrachte seine ersten Lebensjahre in MĂŒnchen und erlangte seine Hochschulreife im Jahr 1948 an einer Waldorfschule in Stuttgart. Schon zu dieser Zeit ließ er sich von expressionistischen Dichtern zu ersten Schreibversuchen inspirieren.

Der spĂ€tere Schriftsteller studierte an der MĂŒnchner Schauspielschule Otto Falckenberg und bekam anschließend verschiedene Rollen in Regionalgentheatern. Außerdem arbeitete er noch einige Jahre als Filmkritiker, ehe er Ende der 1950er Jahre seine Erfolgsgeschichte um Jim Knopf erfand.

Endes Werke wurden in zig Sprachen ĂŒbersetzt und verkauften sich weltweit ĂŒber 30 Millionen Mal. Seine beliebten ErzĂ€hlungen wurden fĂŒr Film und Fernsehen adaptiert und mehrfach mit hochkarĂ€tigen Preisen ausgezeichnet. 

 

Alle Werke von Michael Ende in richtiger Reihenfolge

Legenden von Phantasien – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Michael Ende, 7 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2004

Jim Knopf – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Michael Ende, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1962

Zur Literatur von Michael Ende

Michael Ende war ein weltweit bekannter deutscher Fantasyautor, dessen BĂŒcher sich insbesondere an Kinder und Jugendliche richten. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“, das zu den bekanntesten und erfolgreichsten FantasybĂŒchern aller Zeiten zĂ€hlt. 

Endes Werke waren von den traumatischen Erfahrungen zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland geprĂ€gt. Eine Zeit, in der er Angst haben musste, seine KreativitĂ€t und Imagination frei auszudrĂŒcken. 

Das Fernbleiben von KreativitĂ€t ist fĂŒr den Autor eine Seelenkrankheit, die in der „Unendlichen Geschichte“ als das „Nichts“ Ausdruck findet. Ende verknĂŒpft in dem Buch zwei Handlungen miteinander, von denen eine in der realen Welt und eine in einer fantastischen Welt spielt. Die beiden Protagonisten sind beide noch Kinder, daneben spielen zahlreiche fantastische Figuren eine Nebenrolle.

Sein Schreibstil wurde auch von vielen GesprĂ€chen ĂŒber Religion und Philosophie mit seinem Vater geprĂ€gt. Seine eigenen Ansichten, Ideen und Vorstellungen verarbeitete er in seinen beliebten KinderbĂŒchern. Ende kreierte einzigartige fiktive Welten, die Themen aus der Wirklichkeit behandeln. 

Beim Schreiben ließ sich der Autor viel Zeit, so arbeitete er zum Beispiel sechs Jahre lang an „Momo“. Dadurch konnten seine Texte reifen. Immer wieder ĂŒberarbeitete er die Geschichten, wartete bis die Ideen sich in seinem Kopf vervollstĂ€ndigten. Wenn er sich bei einem Text unsicher war und sich ĂŒber den Fortgang der Geschichte nicht entscheiden konnte, behielt er beide Versionen und verschob die Entscheidung auf spĂ€ter. 

Bei „Momo“ hatte er schon den Großteil der Geschichte verfasst, aber er war lange auf der Suche nach einer Lösung fĂŒr ein Problem in der Handlung: „weshalb konnten die Zeitdiebe von allen die Zeit stehlen, nur nicht von Momo?“. Jahre spĂ€ter kam er eines Morgens auf die Lösung: Zeit konnte nur von denjenigen gestohlen werden, die versuchten, sie zu sparen.

 

Neu erschienen

Trödelmarkt der TrÀume (2020)
Momo (2020)
Jim Knopf und das Geheimnis der Gondel (2021)

Beliebte BĂŒcher

Die unendliche Geschichte (2019)
Der satanarchĂ€olĂŒgenialkohöllische Wunschpunsch (2019)
Jim Knopf und die Wilde 13 (2015)
Jim Knopf und Lukas der LokomotivfĂŒhrer (2015)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Michael Ende zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.