Kurzbiografie von Michael McCollum

Michael McCollum ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er kam 1946 in Arizona zur Welt und wuchs zu einem wissbegierigen jungen Mann, den vor allem naturwissenschaftliche Themen faszinierten. McCollum graduierte an der Arizona State University in den FĂ€chern Luftfahrt- und Nukleartechnik. Anschließend schlug er eine Ingenieurskarriere beim amerikanischen Flugschreiber-Hersteller „Honeywell“ ein. Nebenberuflich hat sich der dreifache Vater als belletristischer Schriftsteller einen Namen gemacht.

 

Alle Werke von Michael McCollum in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Lebenssonden

Informationen im Überblick: Autor: Michael McCollum, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1985

Reihenfolge der Buchserie: Gibraltar Stars

Informationen im Überblick: Autor: Michael McCollum, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2009

Reihenfolge der Buchserie: Antares

Informationen im Überblick: Autor: Michael McCollum, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2002

Zur Literatur von Michael McCollum

Michael McCollum schreibt Science-Fiction-Romane, die sich insbesondere durch einen fĂŒr dieses Genre außergewöhnlichen Realismus auszeichnen. Die sonst gĂ€ngigen Konzepte wie das Beamen oder eine kĂŒnstlich erzeugte Gravitation sucht man in seinen Werken vergeblich. Er beachtet physikalische Gesetze beim Erschaffen seiner fiktiven Welten. Als ehemaliger Raumfahrtingenieur weiß er dabei genau, wovon er schreibt. So fliegen Raumschiffe in seinen Geschichten durch Transfer-Orbits und er beachtet sogar die Verzögerung bei der lichtschnellen Kommunikation. 

HĂ€ufig spielen seine Romane in einer weit entfernten Zukunft, wie die sehr erfolgreiche „Gibraltar-Stars-Serie“, die im 24. Jahrhundert angesiedelt ist. Hier hat die Menschheit bereits damit angefangen, die Galaxis zu erkunden. Als ein Erkundungsraumschiff auf zwei Alien-Raumschiffe trifft, kommt es zu einem Gefecht. Dabei kommt einer der Außerirdischen zu Tode. Der andere erzĂ€hlt in einem nicht weit entfernten Sternenreich eine abenteuerliche Geschichte. Und dieses Sternenreich entpuppt sich alles andere als friedlich. Durch ein RĂ€tsel, das sich durch die gesamte Handlung zieht, bleibt das Buch bis zum ĂŒberraschenden Schluss spannend und macht Lust auf die Fortsetzungen. 

Die wohl erfolgreichste Reihe von McCollum ist „Der Antares-Krieg“, in der die Menschheit – nachdem sie im Weltall Wurmloch-Faltpunkte entdeckt – ferne Planeten besiedelt. Doch der Riesenstern Antares entwickelt sich zu einer Supernova, die nach der Explosion jede Raumfahrt unmöglich macht. Erst hundert Jahre spĂ€ter taucht erneut ein riesiges Raumschiff auf und es deutet auf einen großen intergalaktischen Krieg hin.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Michael McCollum zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.