Biografie von Noah Gordon

Bevor sich Autoren dem Schreiben widmen, geht ihr Weg hĂ€ufig in eine ganz andere Richtung. So war es auch bei Noah Gordon. Der Amerikaner kam 1926 im Bundesstaat Massachusetts zur Welt und entschied sich nach der Schulzeit fĂŒr Studium in Medizin. Aber so richtig konnte ihn der Stoff ĂŒber die Entstehung und Behandlung von Krankheiten nicht ĂŒberzeugen. Stattdessen entdeckte er seine Leidenschaft fĂŒr das Schreiben und begann etwas anders zu studieren.  Sein Studium brachte er mit einem erfolgreichen Masterabschluss in Englisch zu Ende. Anschließend fĂŒhrte sein Weg nach New York, wo er mehrere Jahre fĂŒr eine amerikanische Tageszeitung arbeitete. In der Literaturwelt verschaffte sich Gordon innerhalb kĂŒrzester Zeit mit seinem DebĂŒtroman “Der Rabbi” einen Namen. Dazu aber nachfolgend mehr.  

Zu den BĂŒchern von Noah Gordon

Noah Gordons Schreibstil zeichnet sich durch die detaillierte Darstellung von historischen und medizinischen Sachverhalten aus. Mit vielen authentischen Details in seinen BĂŒchern – wie im sehr erfolgreichen Werk „der Medicus“ – erzeugt er ein lebhaftes Bild der Welt im 11. Jahrhundert. Seine Beschreibungen des Lebens in der Zeit des Mittelalters wirken oft wie historische Berichte. Gordon betreibt, bevor er mit dem Schreiben fĂŒr ein neues Buch anfĂ€ngt, intensive Recherche in Bibliotheken. Allerdings handelt es sich um fiktive Geschichten, so der Autor, trotz der Recherche sind einige historische Ungenauigkeiten nicht zu vermeiden.
SchauplĂ€tze der Geschichten sind Europa sowie Konstantinopel und Persien, die sehr anschaulich beschrieben werden. Die Themen der BĂŒcher sind neben der historischen Medizin, dem Drang nach Erkenntnis und Abenteuer, auch Religion und interreligiöse Freundschaften.
Durch zahlreiche einnehmende Charaktere zieht Gordon die Leserinnen und Leser in seine Geschichten. FĂŒr sein Buch „The Rabbi“ (dt. Titel: Der Rabbi) dienten ihm seine eigenen Erfahrungen, aus einer jĂŒdisch-amerikanischen Familie stammend, als Inspiration. Im Mittelpunkt dieses Romans steht Michael Kind, ein Rabbi, der sich in die Tochter eines protestantischen Pfarrers verliebt. Gordon verleiht den fiktiven Figuren leben, indem er ihre wechselnden Launen, die Konfrontationen, die EnttĂ€uschungen und die Fortschritte spannend beschreibt.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der Medicus (2011)
Der Schamane (2003)
Die Erben des Medicus (2013)
Der Medicus von Saragossa (2015)
Der Katalane (2013)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Noah Gordon zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Noah Gordon in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Medicus

 „Der Medicus“ ist der erste Teil einer Trilogie ĂŒber die historische Entwicklung des Arztberufes im mittelalterlichen Europa des Erfolgsautors Noah Gordan. Der junge Robert Jeremy Cole wĂ€chst als Waise bei einem Badechirurgen auf und geht dort in die Lehre. Eine besondere FĂ€higkeit lĂ€sst ihn den Tod eines Menschen im Voraus spĂŒren und um diesen Menschen zu helfen, hat er das Ziel sich zum Arzt ausbilden zu lassen. Seine Suche nach dem besten Lehrmeister fĂŒhrt ihn ĂŒber die Grenzen Europas hinaus bis ins ferne Persien. Um dort als Student des großen Heiler Ibn Sina zu lernen, gibt er sich als Jude „Jesse ben Benjamin“ aus. Ein Klassiker unter den historischen Romanen, der bis heute Leser fesselt und begeistert. 

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Noah Gordon, 3 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1995

Weitere Einzelwerke von Noah Gordon >>

 

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ