Biografie von Peter Robinson

Der erfolgreiche Autor Peter Robinson wurde genau in der Mitte des 20. Jahrhunderts in Castleford, Yorkshire geboren. Bevor er fĂŒr seine schriftstellerische Arbeit mit Lob und Awards ĂŒberschĂŒttet wurde, ging er einen recht gradlinigen Weg: Er absolvierte die Schule und erlangte dann an der UniversitĂ€t von Leeds einen Master in Literatur. Nach seinen Lehrjahren wanderte er nach Kanada aus, wo er mit dem erzĂ€hlenden Schreiben eine neue Leidenschaft fĂŒr sich entdeckte. Auch noch lebt er mit seiner Frau Sheila Halladay in Nordamerika. 

 

Alle Werke von Peter Robinson in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Inspector Alan Banks

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Peter Robinson, 26 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2019

Zur Literatur von Peter Robinson

Der preisgekrönte Autor Peter Robinson erlangte durch die „Inspector Alan Banks-Serie“ weltweite Bekanntheit. Daneben verfasste er einige alleinstehende Romane, Kurzgeschichten, Gedichte und zwei AufsĂ€tze, in denen er sich mit dem Schreiben auseinandersetzt. 

Die teils verfilmten Kriminalromane um Alan Banks spielen in der fiktiven englischen Stadt Eastvale in den Yorkshire Dales. Robinson gab an, dass Richmond und Ripon als Vorbild fĂŒr die fiktive Stadt dienten. Der ehemalige Inspector Banks von der Londoner Metropolitan Police sucht die Abgeschiedenheit in der kleinen Stadt auf dem Land. 

Im ersten Band versetzt ein Spanner die Frauen in der Gegend in Angst und Schrecken. Nebenbei muss sich der gerade neu nach Yorkshire Dales versetzte Inspector auch noch mit zwei KlebstoffschnĂŒffelnden Einbrechern rumschlagen. Unklar ist außerdem, ob eine alte Frau ermordet wurde oder nicht. Banks hat ein großes Auffassungsvermögen, ist neugierig und mit viel Engagement im Einsatz. Allerdings erschweren zwei Feministinnen ihm die Arbeit. Zu der Psychologin Jenny Fuller fĂŒhlt er sich stark hingezogen, die wird, genau wie seine Frau, in den Fall verwickelt. 

Robinson lÀsst die verschiedenen HandlungsstrÀnge am Ende zusammenlaufen. Dabei steigt die Spannung bis zum Schluss immer weiter an. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Reihe und wirken dabei sehr authentisch. Der Autor versteht es meisterhaft, Leserinnen und Leser zu fesseln. 

Wenn Robinson ein neues Buch schreibt, weiß er meistens selbst noch nicht, wie die Geschichte endet. Zu Beginn hat er eine bildhafte Vorstellung der ersten Szene, den Rest entwirft er beim Schreiben. An vielen Stellen in seinen Geschichten finden sich Referenzen zu Musik. Auch durch den Musikgeschmack seiner Hauptfigur wollte er sie von den klassischen Ermittlern aus anderen Serien abgrenzen, die immer zu viel trinken, Beziehungsprobleme haben und Jazz hören.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Das verschwundene LĂ€cheln (2002)
Wenn die Dunkelheit fÀllt (2005)
Kein Rauch ohne Feuer (2007)
Ein seltener Fall (2006)
Augen im Dunkeln (2007)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Peter Robinson zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.