Biografie von Renate Bergmann

Die Motive fĂŒr die Wahl eines Pseudonyms sind vielseitig. Manche Autoren möchten ihre AnonymitĂ€t wahren, andere hingegen erfinden einen KĂŒnstlernamen, um sich in einem neuen Genre auszuprobieren. Der in Genthin geborenen Autor Torsten Rohde wollte womöglich ein Pseudonym wĂ€hlen, das besser zu seiner erfolgreichen Buchserie passt. Aus Rohdes Feder entsprangen zwischen den Jahren 2014 und 2020 zwölf BĂŒcher um seine unterhaltsame Hauptfigur Renate. Bevor er sich der Literatur zuwandte, studierte der heute so erfolgreiche Autor BWL und war mehrere Jahre als Controller tĂ€tig. 

 

Zu den BĂŒchern von Renate Bergmann

Unter dem Namen Renate Bergmann veröffentlicht Torsten Rohde humorvolle Romane, in denen er die Alltagsgeschichten der titelgebenden Hauptfigur erzĂ€hlt. Die fiktive Kunstfigur Renate ist schon ĂŒber achtzig Jahre alt und lebt als vierfache Witwe allein. Ihre vier verstorbenen EhemĂ€nner liegen auf unterschiedlichen Friedhöfen in Berlin, so stellt die Grabpflege eine anstrengende Aufgabe fĂŒr die betagte Frau dar. Als Renate von ihrem Großneffen Stefan Winkler ein Handy geschenkt bekommt, entwickelt sie große Freude an den neuen sozialen Medien und ist fortan unentwegt am Posten. Darin erzĂ€hlt sie die lustigen Geschichten, die sie gemeinsam mit ihren Freundinnen erlebt.

Aus der Sicht der Protagonistin erfahren die Leserinnen und Leser immer mehr ĂŒber das Leben der Rentnerin und ihrer besten Freundin Gertrud Potter. Mit Ilse und Kurt GlĂ€ser erlebt sie ebenfalls viele kleine Abenteuer und berichtet davon als sog. Online-Omi. Und ĂŒber ihre Nachbarinnen Frau Meiser und Frau Berber echauffiert sie sich hin und wieder. Die fĂŒnfzigjĂ€hrige Tochter dagegen kommt so gar nicht nach der Mutter. Denn als Heilpraktikerin fĂŒr Kleintiere, die sich ausschließlich vegan ernĂ€hrt, kann sie ihrer Mutter nicht folgen. 

Die Geschichten beinhalten immer auch einen wahren Kern, der die Leser zum Nachdenken anregt. Viele können sich in den ErzĂ€hlungen wiederfinden oder erkennen ihre eigene Großmutter.

Die Idee zu der Figur kam dem Autor auf Familienfesten. Danach kreierte er einen Twitter-Account, der schnell mehr als dreißigtausend Follower hatte. Heute ist Renate Bergmann unzĂ€hligen Lesern in Deutschland ein Begriff. Der große Hype um die alte Frau lĂ€sst sich auch daran ablesen, dass einige Geschichten inzwischen sogar in Korea verkauft werden.

Neu erschienen

Renate Bergmanns Lebensweisheiten. Jeder nach seiner Fasson (2021)
Fertig ist die Laube (2021)

Beliebte BĂŒcher

Ich bin nicht sĂŒĂŸ, ich hab bloß Zucker (2018)
Ans Vorzelt kommen Geranien dran (2020)
Das bisschen HĂŒfte, meine GĂŒte (2015)
Besser als Bus fahren (2017)
Wer erbt, muss auch gießen (2016)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Renate Bergmann zugesagt?

+1
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Renate Bergmann in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Die Online-Omi

 Renate Bergmann, eine robuste, 82-jĂ€hrige Rentnerin aus Berlin-Spandau, ist auf Twitter zu einer kleinen BerĂŒhmtheit geworden. Nun sind auch BĂŒcher ĂŒber den nicht ganz so gewöhnlichen Alltag der alten Dame erschienen, die sich mit schwarzem Humor auskennt, wie keine andere. Abenteuerlustig stĂŒrzt sie sich von einer Katastrophe in die nĂ€chste. Ob sie sich auf Beerdigungen schleicht, um vom Buffet zu naschen, im verkehrten Flieger sitzt, oder die Reha aufmischt, Renate Bergmann nimmt den tĂ€glichen Wahnsinn mit Gelassenheit und unzĂ€hligen Anekdoten von „frĂŒher“. Nebenbei klĂ€rt die „Online-Omi“ ĂŒber ihre ersten Erfahrungen mit Ibai, FĂ€ĂŸbuck und die Menschen auf, die sie ĂŒber das Neuland Internet bereits kennengelernt hat. 

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Renate Bergmann, 15 BĂŒcher insgesamt, NĂ€chste Veröffentlichung: 2021

Verwendete Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ