Biografie von Robert Galbraith

Wenn sich Autoren ein Pseudonym zulegen, dann wollen sie ihre schriftstellerische Begabung hĂ€ufig in einem neuen Genre unter Beweis stellen. Genauso war es auch bei der weltbekannten Schriftstellerin J.K. Rowling. der Erfinderin von Harry Potter. Unter ihrem erdachten KĂŒnstlernamen “Robert Galbraith” schreibt sie nun Kriminalromane um den Privatdetektiv Cormoran Strike. Bislang publizierte die Schriftstellerin fĂŒnf BĂŒcher. Mehr ĂŒber ihre Reihe im Nachfolgenden.

 

Alle Werke von Robert Galbraith in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Cormoran Strike

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Robert Galbraith, 5 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Zur Literatur von Robert Galbraith

Unter dem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlicht die berĂŒhmte Autorin der „Harry Potter-BĂŒcher“, J.K. Rowling, Thriller und Kriminalromane.

Mit ihrer Serie um den Privatdetektiv Cormoran Strike und seiner Partnerin Robin Ellacott erfĂŒllte sich die Autorin einen lange gehegten Wunsch: Schon seit vielen Jahren wollte sie eigene, zeitgemĂ€ĂŸe Krimis mit der klassischen Suche nach dem TĂ€ter und einer glaubwĂŒrdigen Hintergrundgeschichte schreiben.

In ihrer Kindheit las Rowling vor allem die Autorinnen Agatha Christie, Margery Allingham und P. D. James. Ihr gefielen die klaren Grenzen des Genres, mit denen sie dennoch beim Schreiben immer wieder spielt und experimentiert. Einige feste Regeln des Krimi-Genres befolgt sie allerdings stringent. 

Alle Figuren in der Serie sind vielschichtige Charaktere, die die Leserinnen und Leser mal zum Lachen und mal zum Weinen bringen sollen. Die Hauptfigur Strike ist zwar eine fiktive Romanfigur, doch vieles in seinem Lebenslauf basiert auf wahren Ereignissen von Soldaten, die Rowling wÀhrend der Recherchen kennenlernte. 

Im zuletzt erschienen fĂŒnften Band „Böses Blut“ geht es vor allem um Verlust und Abwesenheit. Auch der Feminismus und die sich verĂ€ndernden Stereotype und Idealvorstellungen von Frauen werden in den BĂŒchern durch die Charaktere dargestellt. Zudem verĂ€ndert sich die Beziehung zwischen Strike und Robin. Robin beginnt mehr Verantwortung zu ĂŒbernehmen, und das VerhĂ€ltnis zwischen den beiden Ermittlern wird ausgeglichener.

FĂŒr die Buchserie betreibt Rowling vor dem Schreiben intensive Planung und Recherchearbeit, wie auch schon fĂŒr ihre „Harry Potter-Romane“. Über ihre Charaktere weiß sie stets mehr, als dann schließlich in den BĂŒchern landet. 

Neu erschienen

Böses Blut (2020)

Beliebte BĂŒcher

Der Ruf des Kuckucks (2014)
Der Seidenspinner (2016)
Die Ernte des Bösen (2016)
Weißer Tod (2018)
Böses Blut (2020)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Robert Galbraith zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.