Kurzbiografie von Stefan Barz

Stefan Barz wurde am 13. September 1975 in Köln geboren. Er verlebte seine Kindheit in Kommern, erlangte die Hochschulreife in MĂŒnstereifel und zog anschließend nach Bonn. Hier sicherte er sich einen Hochschulplatz, wo er schließlich in den FĂ€chern Germanistik und Philosophie graduierte.

Der spÀtere Lehrer sammelte schon wÀhrend seiner Studienjahre erste Schreiberfahrungen. Als ihm die Arbeit im Klassenzimmer irgendwann nicht mehr genug war, fasste er den Entschluss, mit der Schriftstellerei loszulegen. Schnurstracks konnte er erste Leser in Fans verwandeln.

 

Alle Werke von Stefan Barz in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Kommissar Jan Grimberg

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Stefan Barz, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2019

Zur Literatur von Stefan Barz

Stefan Barz wurde fĂŒr seine Eifelkrimis mit einigen wichtigen Preisen ausgezeichnet. Schon sein DebĂŒtroman „Schandpfahl“ konnte den Jacques-Berndorf-Preis gewinnen und begeisterte viele LeserInnen. Angesiedelt ist die Geschichte seines ersten Romans in seiner Heimatstadt in Kommern. Dabei reizte Barz vor allem die Idylle in dem kleinen Dorf, wo ein Mord viel mehr Aufsehen erregt als in einer Großstadt. 

Am historischen Pranger im Freilichtmuseum wird eine Leiche entdeckt, die gefesselt und grausam zugerichtet wurde. Das Opfer ist Andreas Berger, ein bekannter Bauunternehmer aus der Gegend. Die Polizei tappt im Dunkeln, denn der beliebte Mann hatte keine Feinde in der Stadt. Jan Grimberg, der noch seine Polizeiausbildung absolviert, wird zusammen mit Kommissar Steiner auf den Fall angesetzt. Die beiden sind sich von Beginn an kein bisschen sympathisch, denn der Kommissar nimmt Jan nicht wirklich ernst. Als plötzlich eine weitere Leiche am sogenannten Schandpfahl auftaucht, versuchen die beiden, eine Verbindung zwischen den Opfern herzustellen.

Neben dem clever konstruierten Fall ĂŒberzeugt das Buch durch die tiefgehenden Beschreibungen der Hauptfiguren. Durch ĂŒberraschende Wendungen hĂ€lt Barz die Suche nach dem wahren TĂ€ter lange offen. Oft zeigt sich der Autor auch von einer philosophischen Seite, indem sich die Figuren mit bedeutenden Fragen der Menschheit auseinandersetzen.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Stefan Barz zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.