Biografie von Stefanie Gercke

Stefanie Gercke ist eine deutsche Schriftstellerin, die Anfang der 40er Jahre in Westafrika das Licht der Welt erblickte. Als Jugendliche lebte sie in Hamburg und LĂŒbeck, bis sie kurz nach ihrem 20. Geburtstag den Entschluss fasste, zurĂŒck nach Afrika zu ziehen. Aufgrund von politischer UnterdrĂŒckung durch die Apartheid und den damit verbundenen Gefahren verließ das Land spĂ€ter jedoch wieder. Erst als Nelson Mandela ab 1994 als erster dunkelhĂ€utiger Mann das Amt des PrĂ€sidenten ĂŒbernahm, zog sie zurĂŒck in ihre Wahlheimat. 

GegenwĂ€rtig lebt sie nördlich der afrikanischen KĂŒstenstadt Durban als auch in Hamburg. Zu Gerckes Repertoire zĂ€hlen inzwischen elf BĂŒcher, die sie zwischen den Jahren 1999 und 2019 herausgab. Themenschwerpunkt ihrer BĂŒcher ist vor allem die Geschichte SĂŒdafrikas. Dazu im Nachfolgenden mehr.

 

 

Alle Werke von Stefanie Gercke in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Henrietta

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Stefanie Gercke, 2 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2000

 

Reihenfolge der Buchserie: Inquaba

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Stefanie Gercke, 4 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2007

 

Neu erschienen

Ort der Zuflucht (2021)

Beliebte BĂŒcher

Ich kehre zurĂŒck nach Afrika (2014)
Ein Land, das Himmel heisst (2014)
Ins dunkle Herz Afrikas (2010)
Schatten im Wasser (2005)
Jenseits von Timbuktu (2013)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Stefanie Gercke zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.