Biografie von Sue Grafton

Die US-Amerikanerin Sue Grafton kam 1940 im US-Bundesstaat Kentucky zur Welt. Die Liebe fĂŒr die Literatur wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Ihr Vater war selbst ein erfolgreicher Krimiautor.

Ehe Grafton ihre ersten BĂŒcher verkaufte, war es noch ein langer Weg. Sie brachte zunĂ€chst die Schule erfolgreich zu Ende und entschied sich dann fĂŒr ein Studium. Sie studierte Englische Literatur an der University of Louisville, wĂ€hrend sie in einem Krankenhaus tĂ€tig wurde, um sich ein Leben abseits der HörsĂ€le zu finanzieren. Grafton schrieb zunĂ€chst einige DrehbĂŒcher fĂŒr das Fernsehen, bis sie sich in den 1960er Jahre an ihren ersten Roman wagte.

Zum Leidwesen ihrer treuen Fangemeinde verstarb die Autorin im Winter 2017. Todesursache: Krebs.

Alle Werke von Sue Grafton in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Kinsey Millhone

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Sue Grafton, 25 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2017

Zur Literatur von Sue Grafton

Sue Grafton gelang mit ihrer Krimireihe um die Privatdetektivin Kinsey Millhone der internationale Durchbruch. Die Serie wird hĂ€ufig auch als die „Alphabet-Reihe“ bezeichnet, da jeder Titel mit den Buchstaben im Alphabet beginnt.

In ihren Romanen schreckte Grafton nicht davor zurĂŒck, ernste Themen aufzugreifen. So behandelt sie unter anderem Kindesmissbrauch, JustizirrtĂŒmer und Obdachlosigkeit. FĂŒr ihre BĂŒcher betrieb die Autorin vor dem Schreiben einen großen Rechercheaufwand, bei denen sie sich zum Beispiel mit Experten aus der VerbrechensbekĂ€mpfung unterhielt. 

Im ersten Band „Nichts zu verlieren – A wie Alibi“ sitzt Nikki acht Jahre lang unschuldig im GefĂ€ngnis, seit ihr Mann, der skrupellose Anwalt Laurence Fife, ermordet wurde. Als sie auf BewĂ€hrung freikommt, wendet sie sich an Kinsey, die den wahren Mörder finden soll. Bei ihren Ermittlungen gerĂ€t sie in einen tiefen Sog aus Hass, Leidenschaft und Verzweiflung. 

Die ungewöhnliche weibliche Ermittlerfigur Kinsey gilt als wegweisend fĂŒr das Genre des harten Detektivromans, in dem sonst meist mĂ€nnliche Ermittler im Vordergrund standen. Sie ist zweifach geschieden und arbeitet als Privatdetektivin in der fiktiven Kleinstadt Santa Teresa in Kalifornien. Der Schauplatz ist ĂŒbrigens dem realen Ort Santa Barbara nachempfunden.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

In aller Stille (B wie Bruch) (1997)
Abgrundtief (C wie Callahan) (1997)
In aller Stille (2008)
Ausgespielt (R wie Rache) (2006)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Sue Grafton zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.