Biografie von Tom Harper

Frankfurt am Main ist nicht nur die fĂŒnftgrĂ¶ĂŸte Stadt in Deutschland, sondern auch die Heimat von Tom Harper. Der Schriftsteller kam dort 1977 zur Welt, verlebte seine Kindheit jedoch in Belgien und Connecticut. Die KreativitĂ€t spielte schon damals eine große Rolle in seinem Leben.

Harper probierte sich frĂŒh mit dem Schreiben aus und wuchs zu einem beflissenen Mann heran. Mit einem Schulabschluss in der Tasche sicherte er sich umgehend einen Platz an der renommierten Oxford UniversitĂ€t. Seine ersten beruflichen Sporen verdiente er in einem Versicherungsunternehmen, ehe ihn schon bald die Schriftstellerei fest im Griff hatte. Tom Harper ist ĂŒbrigens nur ein erdachter KĂŒnstlername, im Privatleben wird er mit dem Namen Harper Edwin Thomas anspesprochen.  

 

Alle Werke von Tom Harper in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Demetrios Askiates

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Tom Harper, 3 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2006

Einzelwerke von Tom Harper

Zur Literatur von Tom Harper

Tom Harper schreibt historische Romane, die unter anderem zur Zeit der KreuzzĂŒge spielen. Außerdem entsprangen seiner Feder Romane, die in der Franzosenzeit und wĂ€hrend der Koalitionskriege angesiedelt sind. Bevor er ein neues Buch schreibt, betreibt er oft intensive Recherchearbeit und bietet so authentische historische Fakten in seinen ansonsten fiktiven Werken.  

In „Mord in Byzanz“, dem ersten Band um Demetrios Askiates, steht der brillante Philosoph und Ermittler Demetrios im Zentrum des Geschehens. Nach einem Attentat auf Kaiser Komnenos, das der nur knapp ĂŒberlebt, steht Konstantinopel unter Schock. Gleichzeitig marschiert eine riesige Armee von Kreuzrittern auf die Stadt zu.

Demetrios soll den AttentĂ€ter aufspĂŒren und dingfest machen. Er beginnt mit seinen Nachforschungen in den Ă€rmsten und dunkelsten Stadtvierteln, doch alle Spuren fĂŒhren in den Palast des Kaisers. Hier stĂ¶ĂŸt er auf eine große Verschwörung, die das Ziel zu haben scheint, das gesamte oströmische Reich ins Chaos zu stĂŒrzen. Die Hauptfigur ist ein intelligenter Charakter mit Witz, der fĂŒr viele lĂ€ngst zur Kultfigur avanciert ist. 

Auch die alleinstehenden Thriller zeichnen sich durch das rasante ErzĂ€hltempo und die actionreiche Handlung aus. Hier verbindet Harper oft zwei HandlungsstrĂ€nge miteinander, von denen einer in der Vergangenheit und einer in der Gegenwart spielt. Tom Harper hat ein feines GespĂŒr dafĂŒr entwickelt, seine internationalen LeserInnen mit authentischen Charakteren und einzigartigen Spannungsmomenten zu ĂŒberzeugen. Völlig zu Recht konnte er bereits den angesagten Literaturpreise „The Debut Dagger“ abstauben. 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Der vergessene Tempel (2009)
Das Buch des Satans (2010)
Die Geheimnisse der Toten (2013)
Mord in Byzanz (2012)
Die HĂŒter des Grals (2005)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Tom Harper zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.