Biografie von Tom Hillenbrand

Im kalten Winter gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als sich eingemummelt auf die Couch zu flĂ€zen und einen Roman zu lesen. Wie wĂ€re es mit einer LektĂŒre des deutschen Autors Tom Hillenbrand?

Der erfolgreiche Schriftsteller kam 1972 in Hamburg zur Welt und studierte nach der Schulzeit Politik und Wirtschaft. Nach seinem Studienabschluss begann er als Journalist fĂŒr verschiedene Zeitungen zu schreiben.

In der Literaturwelt wurde Hillenbrand erstmals mit seinem Kriminalroman “Teufelfrucht” bekannt. Doch nicht nur als Krimiautor ist er in den letzten Jahren in Erscheinung getreten. Sein schriftstellerisches Können bewies er auch mit einigen Science-Fiction-BĂŒchern. Mehr ĂŒber seine Werke im Nachfolgenden.

 

Zu den BĂŒchern von Tom Hillenbrand

Tom Hillenbrand schrieb als Journalist fĂŒr mehrere Zeitungen und Magazine, bevor er 2011 seinen bereits erwĂ€hnten Kriminalroman „Teufelsfrucht“ veröffentlichte. Er selbst bezeichnet die im Gastromilieu spielende Geschichte als „Food-Krimi“.

Protagonist ist der Luxemburger Koch Xavier Kieffer. Der kehrt der Haute Cuisine den RĂŒcken und eröffnet in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er Bouneschlupp und Rieslingpaschteit serviert. Als ein renommierter Restaurantkritiker in seinem Lokal stirbt, gerĂ€t er unter Mordverdacht. Kieffer beschließt, die Ermittlungen in die eigene Hand zu nehmen. Dabei trifft er auf egomanische Fernsehköche und taucht in die Welt der Gourmetszene ein, welche von einem rĂŒcksichtslosen Konkurrenzkampf geprĂ€gt ist. Der Autor verbindet in allen BĂ€nden Themen wie Politik, Ökologie und die gewissenlose Gier der Menschen. Mit „Goldenes Gift“ soll demnĂ€chst der siebte Band in der Reihe erscheinen. 

In „Hologrammatica“ befasst sich Hillenbrand mit der KĂŒnstlicher Intelligenz. Er verwebt Elemente des Krimi- und Science-Fiction-Genre zu einem spannenden Roman, der Leser und Leserinnen zum Nachdenken anregt: In einer Zukunft, in der es möglich ist, seine IdentitĂ€t durch neue Technologien jederzeit zu wechseln, arbeitet der Londoner Galahad Singh als QuĂ€stor. Seine Aufgabe besteht darin, verschwundene Personen wiederzufinden. Mit „Qube“ erschien die Fortsetzung der aufregenden Geschichte. Ein weiteres erfolgreiche Werk ist „Montecrypto“ – ein literarischer Thriller ĂŒber die Finanzwirtschaft und KryptowĂ€hrungen.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Teufelsfrucht (2011)
Hologrammatica (2018)
Rotes Gold (2012)
Qube (2020)
Drohnenland (2014)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Tom Hillenbrand zugesagt?

0
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Tom Hillenbrand in richtiger Reihenfolge

Xavier Kieffer – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge

 Der Roman “Teufelsfurcht” markierte den Anfang der Buchreihe “Xavier Kieffer” im Jahr 2011: Der Ex-Sternekoch Xavier hat der oberen KĂŒche den RĂŒcken gekehrt und fĂŒhrt nun ein beschauliches Restaurant in der Luxemburger Unterstadt. Seinen GĂ€sten bietet er Huesenziwwi, Bouneschlupp und RieslingpaschtĂ©it. Doch eines Tages stirbt in seinem Restaurant ein französischer Gastro-Kritiker und Xavier gerĂ€t unter Mordverdacht. Und dann ist auch noch sein damaliger Lehrmeister nicht mehr aufzufinden, sodass sich der Luxemburger dafĂŒr entscheidet, selbst nachzuforschen. Eine Spur bringt ihn nach Paris und Genf, wo er nicht nur eine ziemlich leckere und besondere Frucht entdeckt, sondern auch auf herzlose Lebensmittelkonzerne und Fernsehköche trifft. Immer mehr wird ihm bewusst, welcher Konkurrenzkampf und QualitĂ€tsdruck in der SternekĂŒche wirklich herrscht und was hier alles auf dem Spiel steht
 Das Buch umfasst 296 Seiten und wurde von Kiepenheuer&Witsch herausgegeben. 

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Tom Hillenbrand, 6 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2018

Weitere Einzelwerke von Tom Hillenbrand in chronologischer Reihenfolge:

Verwendete Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ