Biografie von Umberto Eco

Wenn man einen Blick auf Amerika oder Großbritannien wirft, dann fĂ€llt auf, dass dort deutlich mehr Autoren bekannt wurden als in Italien. Deshalb ist es unserer Redaktion ein VergnĂŒgen, Ihnen an dieser Stelle einen italienischen Schriftsteller vorzustellen. Der heutige Autor erblickte am 5. Januar 1932 als Sohn eines Buchhalters in Alessandria das Licht der Welt. Entgegen den WĂŒnschen seines Vaters, der immer wollte, dass sich sein Sohn der Rechtswissenschaft verschreibt, entschied sich Eco, Literatur und Philosophie zu studieren. Seine schriftstellerische Karriere startete er mit einer Erweiterung seiner Doktorarbeit, die er ĂŒber den berĂŒhmten Philosophen Thomas von Aquin schrieb.

Bekanntheit auf internationaler Ebene erlangte Umberto Eco mit seinem Weltbestseller “Der Name der Rose”. Das Buch wurde in nahezu jede Sprachen ĂŒbersetzt und fĂŒr eine Filmadaption mit Sean Connery in der Hauptrolle genutzt.

 

Alle Werke von Umberto Eco in richtiger Reihenfolge

Name der Rose – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Umberto Eco, 1 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1980

Parodien – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Umberto Eco, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1992

Andere Werke von Umberto Eco

KinderbĂŒcher von Umberto Eco

Neu erschienen

Auf den Schultern von Riesen (2020)

Beliebte BĂŒcher

Der Name der Rose (2008)
Baudolino (2011)
Der Friedhof in Prag (2013)
Die Insel des vorigen Tages (2011)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Umberto Eco zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.