Das erwartet die LeserInnen

Ein verfilmter Jugendbuchklassiker: Die Literaturserie “Burg Schreckenstein” wurde von Oliver Hassencamp erdacht und mit dem Werk “Die Jungs von Burg Schreckenstein” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im cbj Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Mist! In Neustadt reichen die RĂ€umlichkeiten der Jungenschule nicht mehr aus, um dort alle Kinder zu unterrichten. Da kann man nur von GlĂŒck reden, dass Graf Schreckenstein seine Burg zur VerfĂŒgung stellen will. Die SchĂŒler sind von dem gewaltigen Wehrbau ganz beeindruckt und wollen nun auf den Spuren der damaligen Bewohner, den Rittern, wandeln – auch sie wollen taffe, aufrichtige Kerle werden. Als ein neuer SchĂŒler namens Stephan Breuer in ihre Gruppe aufgenommen werden soll, kommt es zu einer handgreifliche Auseinandersetzung – Stephan scheint nur ein Prahler und SchwĂ€tzer zu sein. Wird es ihm dennoch gelingen, ein Teil der “Ritter”-Gemeinschaft zu werden?

 

Die BĂŒcher der Serie Burg Schreckenstein in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Oliver Hassencamp, 27 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 1988

us_iconbox icon=“fas|user-check“ style=“circle“ size=“30px“ iconpos=“left“ css=“%7B%22default%22%3A%7B%22margin-left%22%3A%224px%22%2C%22margin-top%22%3A%224px%22%2C%22margin-bottom%22%3A%224px%22%2C%22margin-right%22%3A%224px%22%2C%22padding-left%22%3A%224px%22%2C%22padding-top%22%3A%224px%22%2C%22padding-bottom%22%3A%224px%22%2C%22padding-right%22%3A%224px%22%2C%22border-style%22%3A%22double%22%2C%22border-radius%22%3A%222px%22%2C%22border-left-width%22%3A%221px%22%2C%22border-top-width%22%3A%221px%22%2C%22border-bottom-width%22%3A%221px%22%2C%22border-right-width%22%3A%221px%22%2C%22box-shadow-h-offset%22%3A%224px%22%2C%22box-shadow-v-offset%22%3A%224px%22%2C%22box-shadow-blur%22%3A%224px%22%2C%22box-shadow-spread%22%3A%224px%22%2C%22box-shadow-color%22%3A%22%23999999%22%7D%7D“]

Zum Autor der Reihe

Die Geburtsstunde des Erfolgsautor Oliver Hassencamp schlug am 10. Mai 1921. Er wurde in der baden-wĂŒrttembergischen Stadt Rastatt geboren und besuchte bis zur Erlangung der Hochschulreife ein Internat. Schon hier gab er seinen kreativen Geist zu erkennen. Hassencamp brachte eigens geschriebene TheaterstĂŒcke auf die BĂŒhnen, rief eine eigene Jazzband ins Leben und schrieb Gedichte. 

Nachdem der Schriftsteller im Zuge des Zweiten Weltkrieges zur Armee einberufen wurde, fĂŒhrte sein Weg nach MĂŒnchen. Er schrieb sich dort an der UniversitĂ€t ein und nahm nebenher Schauspielunterricht. Durch sein außergewöhnliches Talent, satirische Geschichten zu interpretieren, durfte er sogar im Ensembles des Kabaretts “Die Schaubude” mitwirken. Mit dem bekannten deutschen Schriftsteller Erich KĂ€stner rief er einige Jahre spĂ€ter das politische Kabarett “Die kleine Freiheit” ins Leben. 

Hassencamp bewies sein kreatives Köpfchen auch in der Film- und Fernsehbranche. Er arbeitete einige Zeit als Schauspieler, ehe er sich ganz der Literatur verschrieb. Sein DebĂŒtroman “Bekenntnisse eines möblierten Herrn” wurde auf Anhieb ein Bestseller und spĂ€ter auch auf die LeinwĂ€nde gebrachte. Als Schriftsteller wurde Hassencamp vor allem mit seiner hier vorgestellten Reihe Burg Schreckenstein bekannt.

[/us_iconbox]

Das erwartet LeserInnen im letzten Band der Reihe :

Zwischen den Rittern und Rosenfelserinnen ist es mal wieder zu einem heftigen Streit gekommen. Dass sich Stephan nun auch noch um die Gunst von Anke bemĂŒht, macht alles nur noch komplizierter. Vor allem Beatrix hat damit große Probleme. Die beiden Lager bekriegen sich, und das nicht immer mit fairen Mitteln. Jetzt kann es nur noch eine Lösung geben: Der große gemeinsame Gruselstreich! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.