Das erwartet die LeserInnen

Große Leseunterhaltung fĂŒr Kids zwischen zehn und zwölf Jahren: Die Literaturserie “Luzifer Junior” wurde von Jochen Till erdacht und mit dem Werk “Zu gut fĂŒr die Hölle” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Loewe Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Luzifer junior ist der Sprössling eines Teufels und soll in der Hölle fortan das Kommando ĂŒbernehmen. Das Problem daran? Sein Vater ist der Meinung, dass er fĂŒr diese Aufgabe einfach noch viel zu lieb ist. Daher entsendet er ihn auf Planeten Erde, wo ihm die Menschen beibringen sollen, wie man so richtig gemein und böse wird. Wenig spĂ€ter findet sich Luzie im Sankt-Fidibus-Institut wieder, wo er die benötigten Skills von Torben und seiner Clique erlernen soll. Doch ist es ĂŒberhaupt seine Absicht, ein böser Junge zu sein? Oder will Luzifer vielleicht viel lieber nett und artig bleiben? 

 

Die BĂŒcher der Serie Luzifer Junior in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Jochen Till, 9 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2021

Zum Autor der Reihe

Der Buchautor Jochen Till wurde am 27. Mai 1966 in der Mainmetropole geboren und verbrachte seine Kindheit in Bad Soden. Schon als Teenager fand er Gefallen an der geschriebenen Sprache. Damals schrieb er vor allem Songtexte und Gedichte.  

Seine schulische Ausbildung lief nicht immer reibungslos ab. Till blieb insgesamt viermal sitzen, ehe er 1988 seine Hochschulreife erlangte. Anschließend fĂŒhrte sein Weg an die UniversitĂ€t, wo er Anglistik, Amerikanistik und Germanistik studierte. Seine akademischen Lehrjahre finanzierte er durch verschiedene NebentĂ€tigkeiten als ComicverkĂ€ufer, Videothekar und NachtwĂ€chter. 

Als Buchautor trat er erstmals 1997 in Erscheinung, als er sein ersten Jugendroman “Der Junge Sonnenschein” herausgab. Mittlerweile ist sein Repertoire auf zahlreiche Kinder- und JugendbĂŒcher sowie einige Romane fĂŒr Erwachsene angewachsen. Auch zwei TheaterstĂŒcke zĂ€hlen zu seinem Schaffenswerk.

Das erwartet LeserInnen im Band „Die verrĂŒckte Zeitmaschine“

Optisch sieht das Teil aus wie eine Fernbedienung, doch was im Inneren abgeht, scheint höchst innovativ zu sein. Luzie und seine Bande haben das große GlĂŒck, die von Steven erfundene Zeitmaschine zu testen. Jeder von ihnen darf sich eine Zeit wĂ€hlen und wĂ€hrend den Jungs bereits klar ist, in welche Epoche sie eintauchen wollen, hadert Lilly mit einer Entscheidung. Doch dann hat sie einen Einfall, der schon bald große Probleme verursachen könnte
 

Das erwartet LeserInnen im Band „DĂ€mon im Klassenzimmer“

Seltsam! Herr Holzapfel verhĂ€lt sich derzeit ziemlich eigenartig. Luzie und seine Freunde haben wĂ€hrend ihrer gesamten Schullaufbahn noch nie einen so verrĂŒckten Matheunterricht erlebt. Was sie nicht ahnen: Bei ihrem letzten Aufenthalt in der Hölle haben sie einen unerwĂŒnschten Gast auf die Welt gebracht. Eine finstere Macht ist in Herr Holzapfels Kopf eingedrungen und hat ihm offenbar den Verstand geraubt. Kann der Sohn des Teufel alias Luzie da weiterhelfen? 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.