Das erwartet die LeserInnen

Eine originelle Protagonistin und packende Spannung: Die Literaturserie “Merrily Watkins” wurde von Phil Rickman erdacht und mit dem Werk “Furcht und SĂŒnde” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im Rowohlt Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

ApfelbÀume gibt es in Ledwardine wie Sand am Meer. In dem beschaulichen Ort in Herefordshire wird bald auch Witwe Merrily mit ihrer Tochter wohnen. Merrily hat dort einen Arbeitsplatz in der Kirchengemeinde gefunden. Doch schon bald nimmt die lÀndliche Idylle ein abruptes Ende. 

Bei einer feierlichen Veranstaltung im Apfelgarten kommt es zu einem schrecklichen Verbrechen und ein berĂŒhmt-berĂŒchtigter Schriftsteller will im Gotteshaus die Ermordung eines vor vielen Jahren als Hexer gejagten GlĂ€ubigen nachstellen. Zur gleichen Zeit werden Merrilyn und ihre Tochter von finsteren Einbildungen heimgesucht. Als wĂ€re das alles noch nicht genug, ist plötzlich auch noch ein MĂ€dchen vermisst..

Die BĂŒcher der Serie Merrily Watkins in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Phil Rickman, 15 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

 

Zum Autor der Reihe

Der Schriftsteller Phil Rickman verbrachte seine Kindheit in Nordengland und war vor seiner Autorenkarriere lange als Journalist fĂŒr die BBC tĂ€tig. Obwohl er sein erstes Buch bereits 1991 auf den Markt brachte, gelang ihm der Durchbruch erst sieben Jahre spĂ€ter mit seiner Serie um Merrily Watkins. Neben packenden Kriminalromanen entsprangen seiner Feder auch einige Horrorromane, die er unter dem Namen Will Kingdom herausgab.  

Das erwartet LeserInnen im Band „SĂŒndenflut“

Es ist Winter in Herefordshire. Die Flusspegel werden immer mehr vom Wasser bedeckt und die kleine Ortschaft Ledwarine kann nur noch mit einem Boot erreicht werden. Das Stromnetz ist bereits zusammengebrochen. Bis auf einen Islamkritiker befinden sich alle ansÀssigen Einwohner in heller Aufregung.

Zur gleichen Zeit spitzt sich ein Konflikt um eine archĂ€ologische Grabung zu. Angriffslustigen Christen sowie einem LandeigentĂŒmer und seiner atheistischen Frau geht das traditionelle Heiligtum gehörig gegen den Strich. Neben einem medialen Rummel hat die UnglĂ€ubige aber auch noch vor etwas ganz anderem Angst: Etwas, fĂŒr das man ​einen Teufelsaustreiber benötigt.. Und dann treibt in Ledwardine plötzlich auch noch ein Killer sein Unwesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.