Biografie von Douglas Preston

Ein US-amerikanischer Erfolgsautor, dessen Thriller auf der ganzen Welt nachgefragt werden: Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge im Bundesstaat Massachusetts geboren. In seiner Kindheit war Preston ein echter RĂŒpel, der fast mehrmals von der Schule geflogen wĂ€re. Immer wieder geriet er auch mit seinem Bruder Richard aneinander. Bei einer Auseinandersetzung verlor Preston eines Tages sogar zwei ZĂ€hne. 

Trotz seiner eigensinnigen und auffĂ€lligen Art konnte Preston an der School of Weston einen Abschluss erlangen. Anschließend fĂŒhrte sein Weg nach Kalifornien, wo er einen interessanten FĂ€chermix aus Mathe, Biologie, Physik und Chemie studierte. Doch schnell wurde ihm klar, dass er in der Naturwissenschaft nicht seine berufliche ErfĂŒllung finden wĂŒrde. So wechselte er schon bald zur Englischen Literatur.

Bevor er als Buchautor weltberĂŒhmt wurde, arbeitete er mehrere Jahre an einem bekannten Naturkundemuseum in New Yorker. Dort traf er dann auch auf Lincoln Child, mit dem er spĂ€ter den spĂ€teren Erfolgsroman “Relic” verfasste. 

 

Alle Werke von Douglas Preston in richtiger Reihenfolge

Gideon Crew – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Douglas Preston, 5 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch:

Reale KriminalfĂ€lle – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Douglas Preston, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2011

Aloysius Pendergast – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Douglas Preston, 19 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2020

Tom Broadbent und Wyman Ford – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Douglas Preston, 5 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2014

Nora Kelly und Corrie Swanson – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Douglas Preston, 2 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2019

Zur Literatur von Douglas Preston

Der Schriftsteller Douglas Preston wurde vor allem mit seinen BĂŒcherserien, die er zusammen mit Lincoln Child schrieb, weltweit bekannt. Dazu zĂ€hlen die Serien um „Aloysius-Pendergas“ und die „Gideon-Crew“-Reihe. Daneben verfasste er auch zahlreiche Romane alleine und schrieb mehr als zehn SachbĂŒcher zu wissenschaftlichen Themen. FĂŒr den „New Yorker“ und das „Smithsonian“ sowie andere Zeitschriften schreibt er noch heute journalistische Artikel. 

Die Idee zum dem bereits erwĂ€hnten Band „Relic“, gleichzeitig der gemeinsame DebĂŒtroman, kam Preston wĂ€hrend seiner Arbeit im Natural History Museum in New York. Die Hauptfigur Agent Pendergast ĂŒbernimmt die Ermittlungen in einigen brutalen MordfĂ€llen im Museum. Auch heute noch stoßen die Autoren auf neue Ideen, durch Museen, historische GebĂ€ude und extensives Lesen von Wissenschafts- und Technologie-Zeitschriften. 

Bei der Zusammenarbeit lĂ€uft die gesamte Kommunikation ĂŒber E-Mail. Zuerst beraten sie sich und entwickeln anschließend eine Idee. Danach schreiben sie eine erste Fassung von etwa fĂŒnfzehn Kapiteln. Jeder schreibt einen Teil, hinterher wird getauscht und ĂŒberarbeitet. 

Im Mittelpunkt der spannenden Thriller stehen hĂ€ufig historische Mythen oder neue Technologien. Dabei springen sie oft blitzschnell zwischen Horror und Humor hin und her. Mit viel Action bieten die Geschichten kurzweilige Leseunterhaltung. FĂŒr die Romane betreiben sie viel Recherche vor dem Schreiben, indem sie Handlungsorte besuchen und Artefakte untersuchen.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Attic (2004)
Ritual (2006)
Burn Case (2009)
Dark Secret (2009)
Formula (2005)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Douglas Preston zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.