Kurzbiografie von Gunnar Staalesen

Der norwegische Dramaturg und Schriftsteller Gunnar Staalesen ist ein vielseitiger KĂŒnstler. Am 19. Oktober 1947 im norwegischen Bergen geboren, entwickelte er schon frĂŒh eine besondere Bindung zur Sprache. Noch in Kindheitsjahren brachte er erste Ideen zu Papier. Er ließ sich von den spannenden FĂ€lle des Sir Arthur Conan Doyle mitreißen und wusste genau, wohin seine berufliche Zukunft fĂŒhren sollte. Der Schriftsteller brachte die Schulzeit erfolgreich zu Ende und studierte dann Englisch, Französisch und Literaturwissenschaften. 

 

Alle Werke von Gunnar Staalesen in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Varg Veum

Informationen im Überblick: Autor: Gunnar Staalesen, 20 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2016

Reihenfolge der Buchserie: Wikinger

Informationen im Überblick: Autor: Gunnar Staalesen, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1994

Reihenfolge der Buchserie: Varg Veum

Informationen im Überblick: Autor: Gunnar Staalesen, 20 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2016

Reihenfolge der Buchserie: Wikinger

Informationen im Überblick: Autor: Gunnar Staalesen, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 1994

Zur Literatur von Gunnar Staalesen

Gunnar Staalesen schreibt mit großem Erfolg Kriminalromane. Besonders beliebt ist die Reihe um den eigenwilligen Privatdetektiv Varg Veum, die an die Klassiker von Raymond Chandler und Ross MacDonald erinnern. Die BĂŒcher waren auch die Vorlage fĂŒr eine Serie im deutschen Fernsehen. 

Im Auftaktband „Die Schrift an der Wand“ soll Varg Veum ein verschwundenes MĂ€dchen wiederfinden. Doch schon kurz nachdem er mit seinen Nachforschungen beginnt, erhĂ€lt er seine eigene Todesanzeige, nach der hĂ€tte er noch genau eine Woche zu leben. Doch auch als die Leiche des vermissten MĂ€dchens gefunden wird, hört er nicht mit seinen Ermittlungen auf. So stĂ¶ĂŸt er auf einen verdeckten Prostitutionsring und ein spannender Fall nimmt seinen Lauf. 

Staalesen gewĂ€hrt in seinen Krimis einen tiefen Einblick in die AbgrĂŒnde der menschlichen Seele. Dabei dient die Kulisse der Berge als Kontrast zu den oft grausamen Verbrechen. Durch einige ĂŒberraschende Wendungen bleibt die Spannung bis zum Ende der BĂŒcher erhalten. Oft lĂ€sst der Autor mehrere HandlungsstrĂ€nge nebeneinander laufen, bis er sie zum großen Finale wieder zusammenfĂŒhrt. So gehört Staalesen mittlerweile zu den beliebtesten skandinavischen Krimiautoren. Zum Schreiben inspiriert wurde er vor allem durch die BĂŒcher Edgar Allen Poe.

 

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Gunnar Staalesen zugesagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.