Alle BĂŒcher von Joanne K. Rowling in chronologischer Reihenfolge

Biografie von Joanne K. Rowling

Ihre literarischen Errungenschaften bleiben wohl einmalig: Joanne K. Rowling wurde im Jahr 1965 in der sĂŒdwestenglischen Stadt Yate geboren. SpĂ€ter verschlug es ihre Eltern nach Winterbourne, wo sie ihre Kindheit verbrachte und die Schule besuchte. 

Rowling war schon damals ein aufgewecktes MĂ€dchen, das sich fĂŒr die Literatur begeisterte. Im zarten Alter von fĂŒnf Jahren schrieb sie eine erste Geschichte, die sich um einen kranken Hasen und Miss Bee, eine Biene, drehte.

Nach ihrer schulischen Ausbildung nahm sie in den 1980er Jahren ein Studium an der University of Exeter auf. Sie graduierte erfolgreich in Französisch und Klassischer Alltertumswissenschaft und begann dann als Lehrerin zu arbeiten. Es folgten berufliche Stationen als SekretĂ€rin und BĂŒroassistentin.

1989 Jahre wurde Rowling bei ihrem damaligen Partner in Manchester wohnhaft. Etwa zur gleichen Zeit schrieb sie auch an ihren ersten BĂŒchern, die allerdings nie an die Öffentlichkeit gelangten.

Rowlings literarisches Schaffen ließ ihr Vermögen auf mehr als eine Milliarde Dollar angewachsen, was sie laut verschiedenen Quellen zu der wohlhabendsten Autorin unserer Zeit macht. Neben ihren beliebten Fantasygeschichten schrieb sie auch einige Kriminalromane, die sie unter dem KĂŒnstlernamen Robert Galbraith herausgab.

 

Alle Werke von Joanne K. Rowling in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Harry Potter

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Joanne K. Rowling, 8 BĂŒcher insgesamt, zuletzt erschienen: 2016

Reihenfolge der Buchserie: Phantastische Tierwesen

Zur Literatur von Joanne K. Rowling

Joanne K. Rowling wurde mit der Fantasyromanreihe um den berĂŒhmten ZauberschĂŒler Harry Potter weltweit bekannt. Ihr Stil ist von ihrer einzigartigen Vorstellungskraft, ihren akribischen Beobachtungen im Alltag sowie den magischen und spielerischen Wörtern geprĂ€gt.

Rowlings fiktiven fantastischen Charaktere wirken durch viele menschliche Eigenschaften Ă€ußerst authentisch. Durch komplexe Plots, anhaltende Spannung und einzigartige Settings bleibt die Aufmerksamkeit der Leser stets auf den Fortgang der Geschichte fokussiert. Zu dem großen Erfolg von Rowlings BĂŒchern trug auch bei, dass sich sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche fĂŒr ihre Werke begeistern können.

In den Romanen existieren zwei Welten, die normale Gegenwart, in der gewöhnliche Menschen ohne ZauberkrĂ€fte leben und eine zweite Welt mit Zauberern. Die beiden Welten sind getrennt voneinander, haben aber einige BerĂŒhrungspunkte. 

Ein ĂŒbergeordnetes Thema der BĂŒcher ist der Tod. Protagonist Harry wĂŒnscht sich, dass seine Eltern noch am Leben wĂ€ren. Der Verlust seiner beiden Elternteile ist ein zentrales Motiv und wirkt sich stark auf seinen Charakter aus. Nach Rowling geht es in allen sieben BĂ€nden um das Sterben und dessen Bedeutung. 

Die Idee zur Harry Potter-Reihe kam der Autorin wĂ€hrend einer Zugfahrt, wobei sie von Anfang an wußte, dass es eine siebenbĂ€ndige Serie werden wĂŒrde. Auch dass die Hauptfigur ein jugendlicher Magier auf einem Internat fĂŒr Hexen sein wĂŒrde, war ihr sofort klar. 

Maßgeblich beeinflusst wurde Rowling von Jessica Mitford, wobei ihre Lieblingsautorin Jane Austen ist. Kritiker sehen auch einen großen Einfluss auf Harry Potter durch C.S. Lewis und J.R.R. Tolkien. 

 

Neu erschienen

Der Ickabog (2020)

Beliebte BĂŒcher

Harry Potter und der Stein der Weisen (2018)
Harry Potter und der Feuerkelch (2018)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2018)
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2018)
Harry Potter und die HeiligtĂŒmer des Todes (2018)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Joanne K. Rowling zugesagt? Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ