Biografie von Martin Krist

Der deutsche Schriftsteller Martin Krist (geboren am 17. Dezember 1971) ist fĂŒr seine berĂŒhmten Werke, die sich um verschiedene Bereiche des Großstadtlebens handeln, bekannt. Der Name Martin Krist ist dabei ein Pseudonym, der eigentliche Name des Autors lautet Marcel Feige. Dieser schreibt zudem BĂŒcher unter seinem zweiten Pseudonym Christoph Brandhurst. Martin Krist war lange Zeit als Journalist tĂ€tig, bis er sich auf seine Arbeit als Schriftsteller konzentrierte. In seinen Werken fokussiert sich Krist auf verschiedene Bereiche des Großstadtlebens, insbesondere auf den Lifestyle, die Szene und die unterschiedlichen Subkulturen der Gesellschaft. Der Autor selbst kennt das Großstadtleben sehr gut und aus erster Hand, er lebt seit langem in Berlin. Inspiration fand er schon in seiner Jugend in den Werken von Karl May und Agatha Christie – spĂ€ter dann in Stephen King.

Krists Werke bedienen verschiedene Genres. Lange schrieb er SachbĂŒcher, insbesondere Biographien – beispielsweise ĂŒber Nina Hagen oder Kurt Cobain. Seit 2005 konzentriert sich seine Arbeit ĂŒberwiegend auf Krimis und Thriller. Martin Krists Krimis sind meistens in kleinen Serien aufgebaut, wie zum Beispiel die „David Gross“-Serie mit den Werken „Drecksspiel“, „Engelsgleich“ und „Brandstifter“. Krist ist wichtig, dass seine Werke modern gehalten sind, das urbane Leben steht mit im Fokus, um so möglichst nah am Leser/Menschen dran zu sein. Die dĂŒstere Seite des Menschen kommt in seinen Werken deutlich zum Vorschein und zeigt sich in all ihren Facetten. Die Geschichten sind realistisch erzĂ€hlt; in seinen HandlungsstrĂ€ngen wechselt Krist gerne. Auch die ErzĂ€hlperspektive ist nicht immer gleich, was fĂŒr eine besondere Spannung sorgt.

Zu den BĂŒchern von Martin Krist

Neu erschienen

Mordskalt (2020)
Teufelswild (2020)

Beliebte BĂŒcher

Die MĂ€dchenwiese (2012)

Böses Kind (2018)
Drecksspiel (2018)
Engelsgleich (2014)
MĂ€rchenwald (2016)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Martin Krist zugesagt?

+1
Wir freuen uns ĂŒber Ihre Äußerungen und Meinungen im Kommentarfeld.

Alle BĂŒcher von Martin Krist in richtiger Reihenfolge

David Gross – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge >>

 Die Reihe “David Gross” fand mit dem Buch “Drecksspiel” ihren Anfang: Hannah hat sich fĂŒr ihren Gatten Philip so richtig hĂŒbsch gemacht. Als sie ihm das mitteilt, lĂ€uft er gerade hinter ihrem RĂŒcken durch das Zimmer. Seine Hand berĂŒhrt ihren Nacken. Sie dreht sich um und erblickt auf einmal blutige Handschuhe. Finger greifen um ihren Hals. Als sie wieder bei klarem Verstand ist, ist sie an einem Stuhl festgemacht. Vor ihr steht ein unbekannter Mann. Fortan geht Hannah nur noch ein einzig quĂ€lender Gedanke durch den Kopf. Er darf sich auf keinen Fall an Millie vergehen. Hannahs Tochter befindet sich nĂ€mlich im Raum nebenan. Seit sich der ehemalige Polizist David Gross damals aus dem Staub machen musste, rĂ€umt er fĂŒr seine Kunden ganz diskret Schwierigkeiten aus dem Weg. Und dieses Mal ist er fĂŒr eine schreckliche EntfĂŒhrung verantwortlich.. Leser dĂŒrfen sich auf 400 spannende Seiten freuen, die von Martin Krist verfasst wurden.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Martin Krist, 3 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2017

Henry Frei – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge >>

Mitten in Berlin kommt es zu einem schrecklichen Verbrechen. Der Tote hat viel Gewalt erfahren und wurde schließlich gekreuzigt. Henry Frei und seine Kollegen werden mit dem Fall betraut. Suse, die als alleinerziehende Mutter zu Hause nicht mehr hinterherkommt, macht sich große Sorgen: Ihre Tochter Jacqueline ist wie vom Erdboden verschluckt. Doch die Polizei hat große Zweifel. Wo hĂ€lt sich Jacqueline auf? Und wer treibt in der Hauptstadt sein Unwesen?

Das hier beschriebene Buch bildete die Grundlage der Literaturreihe “Henry Frei” und kam im Jahr 324 auf den Markt. 

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Martin Krist, 2 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2018

Paul Kalkbrenner – alle BĂŒcher in richtiger Reihenfolge >>

 In Berlin kam es zu einem schrecklichen Mord. Der Ermittler Kalkbrenner wird an den Tatort gebeten, der sich in der an der U-Bahnstation am Potsdamer Platz befindet. Eine Frau wurde auf bestialische Weise ermordet.  Was nach einem Milieu-Verbrechen aussieht, offenbart sich schon bald als der Beginn einer schrecklichen Mordreihe.

Kalkbrenner und seinen Kollegen ist bewusst: Irgendetwas fĂŒhrt in der Unterwelt Berlins Böses im Schilde
Das hier beschriebene Buch bildete die Grundlage der Literaturreihe “Paul Kalkbrenner” und besteht aus 404 Seiten.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Martin Krist, 5 BĂŒcher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2016

Weitere Einzelwerke von Martin Krist >>

 

Mehr zum Autor Martin Krist

Verwendete Quellen

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Feige
  • http://www.martin-krist.de/martinkrist.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

MenĂŒ