Biografie von Paul Cleave

Paul Cleave wurde 1974 geboren im SĂŒden Neuseelands geboren und arbeitete viele Jahre als Pfandleiher. Irgendwann hatte er von diesem Job genug. Er wollte viel seiner Leidenschaft frönen, und Schriftsteller werden. Auf welches Genre er sich beim Schreiben seiner BĂŒcher spezialisieren wĂŒrde, stand fĂŒr ihn von Anfang an fest: Kriminalromane sollten es werden. 

Und so kam es, dass er sein eigenes Haus verkaufte und sich ganz der Schriftstellerei widmete. Cleave schrieb sechs Jahre lang an seinem ersten Roman, der unter dem englischsprachigen Titel “The Cleaner” (deutsch: „Der siebte Tod“) in den Verkauf ging. Ganz unerwartet entwickelte sich das Werk zu einem internationalen Kassenschlager, der den Autor ansporte, weitere BĂŒcher zu schreiben.

 

Alle Werke von Paul Cleave in richtiger Reihenfolge

Christchurch – alle Romane in richtiger Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Paul Cleave, 11 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2019

Andere Werke von Paul Cleave

 

Zur Literatur von Paul Cleave

Dem weltweit erfolgreichen Autor Paul Cleave gelang mit dem erwĂ€hnten DebĂŒtroman „Der siebte Tod“ ein internationaler Bestseller. In dem nervenaufreibenden und außergewöhnlichen Thriller macht sich Serienmörder Joe, der sechs Frauen auf dem Gewissen hat, auf die Suche nach einem anderen Killer. Dieser hat das siebte Opfer getötet, bei dem Joe versagte. Jetzt versucht er dem anderen Mörder seine zuvor verĂŒbten Taten anzuhĂ€ngen. 

Die Autoren Lee Child und Michael Connelly gehören zu den literarischen Vorbildern von Cleave, die ihn auch zum Schreiben eigener Geschichten inspirierten. Viele seiner BĂŒcher spielen in Christchurch in Neuseeland, eine Stadt, die eher fĂŒr ihre Postkartenidylle bekannt ist. Doch Cleave zeigt in seinen Krimiserien eine andere, dĂŒstere Seite der Gegend. 

Mit „Die Toten schweigen nicht“ aus der beliebten „Theodor-Tate-Reihe“ brachte der Autor sein erstes Buch auf den Markt, das in Christchurch angesiedelt ist. Darin begibt sich Privatdetektiv Theo Tate auf die Suche nach einem Serienmörder, der die gesamte Stadt in Angst und Schrecken versetzt hat. Als er am Friedhof einen Sarg öffnen lĂ€sst, um die Leiche eines alten Mannes zu exhumieren, finden sie stattdessen die Überreste einer jungen Frau. Kurz darauf tauchen weitere Leichen auf.

Viele dunkle und nervenaufreibenden Szenen gehören mittlerweile zum Markenzeichen des Autors. In seinen Geschichten durchbricht Cleave nur zu gerne die klassische Unterscheidung in Gut und Böse, er verwendet vielschichtige Figuren mit ganz unterschiedlichen Charaktereigenschaften.

Cleaves Romane werden inzwischen auf der ganzen Welt gelesen und erfreuen sich noch immer einer stetig wachsenden Leserschaft. FĂŒr sein Schaffen wurde der Autor bereits mehrfach mit angesehenen Awards ausgezeichnet, unter anderem erhielt er den bekannten Edgar und Ned Kelly-Award.

Neu erschienen

Beliebte BĂŒcher

Die Toten schweigen nicht (2009)
Die Stunde des Todes (2008)
Das Haus des Todes (2012)
Der siebte Tod (2007)
Der Tod in mir (2010)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Paul Cleave zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.