Das erwartet die LeserInnen

Weltweit gefeierte BĂŒcher mit Kultstatus: Die Literaturserie “Artemis Fowl” wurde von Eoin Colfer erdacht und mit dem gleichnamigen Werk “Artemis Fowl” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im List Verlag herausgegeben und sind fĂŒr Kinder ab 13 Jahren geeignet. 

Mit den Werken hat der irische Autor weltweit fĂŒr Furore gesorgt. Insgesamt sollen mehr als 25 Millionen Exemplare ĂŒber die Ladentheken gegangen sein. Auch die Filmindustrie erkannte das Potenzial der Geschichten und adaptierte die Serie zu einem Spielfilm, der erstmals am 12. Juni 2020 auf Disney+ ausgestrahlt wurde.

So beginnt die Reihe

Artemis Fowl ist gerade einmal 12 Jahre alt und dennoch zĂ€hlt er zu den besten Dieben in ganz Irland. Seitdem sein Vater verschwunden ist, hat er ĂŒber eine alte irische Verbrecherdynastie das Sagen. Fowl ist absolut technikbegeistert, extrem schlau und allzeit gut gekleidet.

Im ersten Band glaubt der junge Mann den finanziellen Untergang seiner Familie stoppen zu können, denn er hat mit einem ganz besonderen Buch herausfinden können, dass unter der ErdoberflĂ€che Elfen und andere ĂŒbernatĂŒrliche Wesen leben und diese dort einen sagenumwobenen Goldschatz aufbewahren. Mit der UnterstĂŒtzung eines Butlers will er nun an diesen Schatz gelangen. 

 

Die BĂŒcher der Serie Artemis Fowl in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Eoin Colfer, 11 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2020

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe Artemis Fowl ist wie bereits erwĂ€hnt eine Erfindung von Eoin Colfer. Der Schriftsteller wurde am 14. Mai 1965 als Sohn eines Geschichtsforschers und einer TheaterpĂ€dagogin im irischen Wexford geboren. Schon in frĂŒher Kindheit fĂŒhlte sich Colfer zur Literatur hingezogen. Die geschriebene Sprache faszinierten ihn so sehr, dass er bereits als GrundschĂŒler seine ersten eigenen Wikingergeschichten schrieb. 

Colfer absolvierte seinen Schulabschluss an der Christian Brothers Primary School und schrieb sich anschließend an der UniversitĂ€t Dublin ein, wo er Lehramt studierte. Im Anschluss an seine akademischen Lehrjahre zog er in seine Geburtsstadt Wexford zurĂŒck. Er begann als Lehrer zu arbeiten und schrieb neben seiner TĂ€tigkeit im Klassenzimmer erste eigene BĂŒcher. 

Anfang der 90er Jahre heiratete Colfer eine Frau namens Jackie, in die er sich bereits in Jugendtagen verliebt hatte. Die beiden verbrachte viele gemeinsame Jahre im Ausland und reisten unter anderem nach Tunesien, Italien und Saudi-Arabien. Nach seiner RĂŒckkehr nach Irland begann Colfer an einer Bildungsrichtung fĂŒr lernbehinderte Kinder zu arbeiten. 

Im Jahr 1998 war es dann endlich so weit. Colfer brachte sein erstes Buch “Benny and Omar” auf den Markt, das ihm jede Menge Lob und Anerkennung einbrachte. Motiviert von dem ersten Erfolg, machte er sich schon bald an sein nĂ€chstes Werk.

Weltruhm erlangte der Schriftsteller schließlich mit seiner hier prĂ€sentierten Serie “Artemis Fowl”. Die BĂŒcher faszinierten die internationale Literaturwelt und gingen insgesamt ĂŒber 20 Millionen Mal ĂŒber die Ladentheken. Angesichts seiner Erfolge darf sich Colfer heute zu den erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren der Gegenwart zĂ€hlen.

Das erwartet LeserInnen im Band „Das magische Tor“:

Die fiese Opal Koboi verfolgt nur ein Ziel: Sie will den gesamten Planeten in ihre Gewalt bringen. DafĂŒr muss sie den legendĂ€ren magischen Eingang öffnen, der die gesamte Menschheit ins Verderben stĂŒrzen wird. GlĂŒcklicherweise hat Artemis Fowl schon eine Idee, wie er Opal einen Strich durch die Rechnung machen kann.

Das Problem? Sein Plan gleicht einem einzigen Himmelfahrtskommando. Zu Fowls GlĂŒck bekommt Elfe Holly heraus, was er vorhat und sie wird alles probieren, um ihm das Leben zu retten. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.