Biografie von Sam Feuerbach

Vom Manager in der IT-Branche zu einem Ă€ußerst erfolgreichen Schriftsteller. Diesen beruflichen Weg ist der heutige Autor Sam Feuerbach gegangen.

Feuerbach wurde 1952 unter dem Namen Boris LĂŒdtke in Hannover geboren und absolvierte ein BWL-Studium an der UniversitĂ€t Wuppertal. Als Buchautor machte er erstmals im Jahr 2014 von sich reden, wobei er sich schon in Jugendtagen in die Literatur verliebte. Vor allem renommierte Fantasyschriftsteller wie Joe Abercrombie, Robert Asprin und George R.R. Martin konnten ihn damals begeistern und ihn schließlich auch dazu motivieren, selbst zur Feder zur greifen. Mehr ĂŒber die BĂŒcher von Feuerbach im Nachfolgenden.

 

 

Alle Werke von Sam Feuerbach in richtiger Reihenfolge

Reihenfolge der Buchserie: Krosann Saga

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Sam Feuerbach, 6 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2016

Reihenfolge der Buchserie: TotengrÀbersohn

Informationen im Überblick: Schriftsteller: Sam Feuerbach, 3 Werke insgesamt, zuletzt veröffentlichtes Buch: 2018

Zur Literatur von Sam Feuerbach

Der Thriller- und Fantasy-Autor Sam Feuerbach ist vor allem fĂŒr die „Krosann-Saga“ und „Die Gaukler Chroniken“ bekannt. Auch die „TotengrĂ€bersohn-Reihe“ wurde ein großer Erfolg und sogar ins Englische ĂŒbersetzt. Meist spielen die Geschichten des Autors im Mittelalter des 14. oder 15. Jahrhunderts.

In Feuerbachs FantasybĂŒchern tauchen viele historische Elemente auf. Magische KrĂ€fte oder ĂŒbernatĂŒrliche Figuren spielen dagegen eine deutlich kleinere Rolle, so existieren auch keine typischen Fabelwesen Zwerge, Elfen oder Orks.

In der „Krosann-Reihe“ steht der vierzehnjĂ€hrige Thronfolger Prinz Karek im Mittelpunkt des Geschehens. Der entspricht mit seinem unattraktivem Äußeren und seinem eigenwilligen Charakter nicht den Merkmalen eines klassischen Fantasy-Helden. Da Feinde eine Auftragskillerin auf ihn ansetzen, wird er unter falschem Namen an einer MilitĂ€rakademie untergebracht.

Mit vielen ironischen Untertönen und einer großen Portion Humor erleben die Leserinnen und Leser die Abenteuer der Auftragsmörderin und des Prinzen. Beide Figuren scheinen mit ihren liberalen Ansichten, etwa zum Patriarchat, nicht ins Mittelalter zu passen. Feuerbach geht es bei seinen Geschichten immer um Toleranz und ein respektvolles Miteinander. 

In der „TotengrĂ€bersohn“ kreiert der Autor ebenfalls eine mittelalterliche Fantasywelt, in der auf humorvolle Art gesellschaftliche Themen behandelt werden. Im Zentrum stehen hier der Sohn eines TotengrĂ€bers, ein Ritter und ein WaisenmĂ€dchen. Mit vielen lebendigen Dialogen bieten die Geschichten gute Unterhaltung und verwischen die Grenzen zwischen Gut und Böse.

Neu erschienen

Der Seelenspeer (2020)
Die Hexe und der Söldner (2020)
Die PrĂŒfung (2020)

Beliebte BĂŒcher

Der TotengrÀbersohn (2018)
Die Sanduhr (2014)
Die Auftragsmörderin (2014)
Der Schwertmeister (2014)

Verraten Sie uns

Haben Ihnen die letzten BĂŒcher von Sam Feuerbach zugesagt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.