Das erwartet die LeserInnen

Ein dĂ€monisches Leseabenteuer: Die Literaturserie “Demonica” wurde von Larissa Ione erdacht und mit dem Werk “VerfĂŒhrt” eingeleitet. Alle BĂŒcher wurden im LYX Verlag herausgegeben.

So startet die Reihe

Tayla Mancuso ist eine DĂ€monenjĂ€gerin und muss sich stĂ€ndig mit neuen Bedrohungen auseinandersetzen. Da landet sie eines Tages plötzlich in einem Krankenhaus, das von Normalsterblichen gefĂŒhrt wird. Der gutaussehende Mediziner Eidolon bewahrt sie vor dem Tod und entzĂŒndet ein leidenschaftliches Verlangen in ihr. Und auch Eidolon ist nicht abgeneigt, der temperamentvollen JĂ€gerin nĂ€herzukommen. Das Problem an der ganzen Sachen? Eigentlich gehört er als Inkubus zu den grĂ¶ĂŸten Erzrivalen von Tayla. Doch Eidolon glaubt, dass sie das passende GegenstĂŒck seiner Seele ist. Plötzlich werden die Leichen mehreren finsterer Kreaturen entdeckt, die scheinbar bestialisch hingerichtet wurden. Eidolon und Tayla setzen nun alles daran, den Killer aufzuspĂŒren. 

 

Die BĂŒcher der Serie Demonica in korrekter Reihenfolge

Informationen zur Buchreihe zusammengefasst: Schriftsteller: Larissa Ione, 11 Werke insgesamt, zuletzt erschienen: 2014

Zum Autor der Reihe

Die Buchreihe stammt wie bereits erwĂ€hnt aus der Feder von Larissa Ione. Die US-Amerikanerin schaffte mit ihren Werken schon mehrfach den Sprung auf die Bestsellerlisten. Besonders große Erfolge feierte sie mit ihrer hier prĂ€sentierten Demonica-Serie sowie der Eternal Riders-Reihe. 

Bevor sich Ione hauptberuflich fĂŒr die Schriftstellerei entschied, arbeitete sie lĂ€ngere Zeit als sehr erfolgreiche Meteorologin. Inzwischen hat sich mit der Analyse des Wetters nichts mehr am Hut, stattdessen verbringt sie ihre Tage nach eigener Aussage im Pyjama vor dem Computer. Starker Kaffee hĂ€lt sie wach und schenkt ihr ausreichend Energie, um unterhaltsame Fantasygeschichten zu erfinden. 

Derzeit arbeitet und lebt die Schriftstellerin mit ihrer Familie und mehrere Haustieren in Wisconsin. Zu ihren literarischen Vorbildern gehören Marion Zimmer Bradley, Robert Jordan und Stephen King. 

Das erwartet LeserInnen im Band „Ungestillte Leidenschaft“:

Raze gehört zu den sog. Seminus-DĂ€monen, was heißt, dass er regelmĂ€ĂŸig Geschlechtsverkehr haben muss, um nicht vor die Hunde zu gehen. Dabei ist er in Wirklichkeit gar kein nicht am weiblichen Geschlecht interessiert. Um weiterhin am Leben zu bleiben, hat er mit seiner Freundin Fayle ein Abkommen geschlossen, trotzdem beschĂ€ftigt ihn sein Schicksal tagtĂ€glich. Als er dem gut aussehenden DĂ€monenkrieger Slake ĂŒber den Weg lĂ€uft, knistert es schon bald zwischen ihnen, und Raze kann sich ein Abenteuer mit ihm gut vorstellen. Der Haken an der ganzen Sache? Ausgerechnet Slake wurde die Aufgabe zugetragen, Fayle umzubringen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte fĂŒllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gĂŒltige E-Mail-Adresse ein.
Sie mĂŒssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.